CGEIT - Certified in the Governance of Enterprise IT 

 

Wie wird man CGEIT?

  • Bestandene Prüfung (450 Punkte oder mehr)
  • Zumindest 5 Jahre Berufserfahrung im IT Governance (Anrechnung von Studium etc. möglich)
  • Die notwendige Berufserfahrung kann auch nach bestandener Prüfung erworben werden – die Zertifizierung erhält man dementsprechend später
  • Einhaltung des Ethik-Kodexes der ISACA („Code of Professional Ethics“)
  • Einhaltung der Information Systems Auditing Standards
  • Einhaltung der Fortbildungsverpflichtung (Continuing Education Policy): zumindest 120 Stunden berufliche Weiterbildung in jeweils 3 Jahren

 

Prüfungsanmeldung

  • Online auf www.isaca.org à Governance à CGEIT Certification
  • Am besten gleichzeitig Mitglied werden (Kostenersparnis!) und Unterlagen bestellen
  • Wer noch kein Mitglied ist muss ein Profil generieren
  • Bezahlung mit Kreditkarte
  • Aktuellste Informationen zur Prüfung, Zertifizierung, CPE Policy etc.:
    • Bulletin of Information
    • Candidates Guide
    • CPE Policy

 

Unterlagen zur Prüfungsvorbereitung

  • CGEIT Review Manual
  • CGEIT Review Questions, Answers und Explanations Manual 2012 Supplement
  • Nützliche Unterlagen zum Download:
    • BoI (Bulletin of Information)
    • Candidates Guide
    • Job Practice Areas
    • Exam Reference Materials
  • Alle von ISACA empfohlenen Lernmaterialien (CGEIT Exam Preparation References) befinden sich zum Download auf www.isaca.org: zB.:
    • Board Briefing on IT-Governance, 2nd Edition
    • IT Governance Domains Practices and Competencies - 5 Bände zum Thema IT Governance, veröffentlicht vom IT Governance Institute
    • Band 1: IT Governance Domains Practices and Competencies: IT Alignment – Who is in Charge?
    • COBIT 4.1
    • IT Governance Implementation Guide

 

Prüfungsinhalt

Domäne 1: IT Governance Framework (25%)

  • Definition, Einrichtung und Management-Strukturen
  • Nutzenoptimierung für das Unternehmen
  • Sicherstellung der Anwendung anwendbarer externer Anforderungen
  • Anwendung bewährter IT-Praktiken
  • Framework für die Überwachung
  • Rollen, Verantwortlichkeiten
  • Berichterstattung

Domäne 2: Strategische Ausrichtung (15%)

  • Rahmen für die strategische Planung
  • Anwendung von Enterprise Architecture-Modellen
  • Richtlinien/Verfahren für Planungsprozesse
  • Abstimmung zwischen den Geschäftsbereichen und der IT
  • Kaskadierung von Geschäfts- und IT-Zielen
  • Überwachung strategischer IT-Pläne
  • Bewertung neuer Technologien

Domäne 3: Value Delivery (15%)

  • Einbindung der Geschäftsbereiche
  • Management von IT-gestützten Investitionen
  • Entwicklung/Betrieb von IT-Lösungen
  • Auslieferung von IT-Dienstleistungen
  • Festlegung von Metriken und Überwachung
  • Einbeziehung der Stakeholder

Domäne 4: Risikomanagement (20%)

  • Unternehmensstrategie und strategische Planungsprozesse
  • Ausrichtung auf Unternehmens-Risikomanagement
  • Konsequente Anwendung des Risikomanagement-Frameworks
  • Risikomanagementstrategien
  • Risiko-Reporting
  • Überwachungsprozesse

Domäne 5: Ressourcenmanagement (13%)

  • Erfassung des Ausbildungs-Bedarfs
  • Richtlinien für Aus-und Weiterbildung
  • Erfassung der verfügbaren Ressourcen
  • Durchführung von GAP-Analysen
  • Zuordnung zu Investitionsprogrammen
  • Sourcing-Strategien
  • Integration in Planungs- und Betriebsprozesse
  • Standardisierung der IT-Infrastruktur
  • Management/Schutz von IT-Werten

Domäne 6: Leistungsmessung (12%)

  • Festlegung der strategischen IT-Ziele
  • Einrichtung von Metrik-unterstützten Ergebnis- und Leistungsmessungen
  • Leistungsbewertung
  • Reifegradmodelle und andere Beurteilungstechniken
  • Einsatz kontinuierlicher Leistungsmessungen
  • Berichterstattung an die relevanten Stakeholder

 

Prüfungsvorbereitung

Eine solide Prüfungsvorbereitung umfasst u.a.

  • Eine persönliche Standortbestimmung
  • Festlegung, wie man sich vorbereitet
  • Ausreichend Zeit
  • Ausdauer
  • Laufende Überprüfung des Lernerfolgs

Folgende Schritte sind jedenfalls empfehlenswert:

Die Prüfung

  • 120 Fragen
  • Verfügbare Zeit: 4 Stunden
  • Multiple-Choice Fragen mit einer besten Antwortmöglichkeit
  • Über 240 Prüfungsorte weltweit, u. a. Wien
  • Prüfungssprache: Englisch
  • Exam Admission Ticket und amtlichen Lichtbildausweis mitbringen!

 

Zertifizierungsantrag stellen

Antragsbogen wird an alle Kandidaten ausgeschickt, die die Prüfung bestanden haben

Inhalt:

  • Voraussetzungen für die Zertifizierung
  • Code of Professional Ethics
  • Anweisungen für das Ausfüllen des Formulars
  • Nachweis über die Berufserfahrung
  • CGEIT Antragsformular

 

CGEIT Fortbildungsverpflichtung

  • Zumindest 20 Stunden Fortbildung (CPE) pro Jahr
  • Meldung der CPEs erfolgt über Link auf www.isaca.org (my isaca) – Freischaltung ca. ab November des laufenden Jahres
  • Bezahlung der jährlichen Gebühr (CGEIT maintenance fee)
  • Einhaltung des ISACA Code of Professional Ethics
  • Zumindest 120 Stunden Fortbildung innerhalb eines 3-Jahres-Zeitraums

 

Code of Professional Ethics

ISACA Mitglieder und Zertifikatsinhaber sind verpflichtet:

  • die entsprechenden Standards einzuhalten.
  • auf eine gewissenhafte, loyale und ehrliche Weise zu arbeiten.
  • den Datenschutz und die Vertraulichkeit von Daten zu beachten.
  • Ihre Tätigkeit auf eine unabhängige Weise auszuüben.
  • Ihre Fachkenntnisse laufend auf dem aktuellen Stand zu halten.
  • Ihre Aufgaben professionell und kompetent durchzuführen.
  • die beruflichen Sorgfaltspflichten einzuhalten.
  • die Ergebnisse Ihrer Arbeit den geeigneten Stellen zu berichten.
  • die Weiterbildung anderer zu unterstützen.
  • Hohen Verhaltensanforderungen zu genügen.